Über TECHNOSEUM – Landesmuseum für Technik und Arbeit in Mannheim

Über das TECHNOSEUM

Das TECHNOSEUM in Mannheim gehört neben dem Deutschen Museum in München und dem Deutschen Technikmuseum in Berlin zu den großen Technikmuseen in Deutschland. Die Entwicklungen in Naturwissenschaften und Technik vom 18. Jahrhundert bis heute sowie der soziale und wirtschaftliche Wandel, den die Industrialisierung in Deutschland ausgelöst hat, sind die Themen der Dauerausstellung. Maschinen werden nicht einfach gezeigt, sondern in Ensembles inszeniert, Vorführtechniker erklären Arbeitsabläufe und beantworten die Fragen der Besucher.

In der Experimentierfeld-Ausstellung des TECHNOSEUM kann man spielerisch Naturwissenschaften und Technik begreifen. Seit ihrer Eröffnung 2004 hat sich die interaktive Ausstellung Elementa im TECHNOSEUM zu einem wahren Besuchermagneten entwickelt. Eingebettet in die Ausstellung zur Industrialisierungsgeschichte, vermitteln die Experimentierfelder technisch-naturwissenschaftliches Grundwissen und zeigen, zu welchen Innovationen bahnbrechende Erfindungen aus verschiedenen Epochen führten.

Das Museum wurde 1990 eröffnet. Die Berliner Architektin Ingeborg Kuhler entwarf das avantgardistische Gebäude, dessen Fassade 2008 und 2009 umfassend durch das Stuttgarter Büro für Fassaden des Architekten Roland Stölzle renoviert wurde. 1992 zeichnete das Europäische Museumsforum das Haus mit dem Preis „European Museum of the Year“ aus. Anfang 2010 änderte das Museum seinen bisherigen Namen „Landesmuseum für Technik und Arbeit in Mannheim“ und heißt fortan TECHNOSEUM.

Daten und Fakten

Rechtsform: Stiftung des öffentlichen Rechts

Trägerschaft: Land Baden-Württemberg, Stadt Mannheim

Ausstellungsfläche: 9.000 Quadratmeter (davon 900 Quadratmeter Sonderausstellungsfläche),

Gesamtgröße des Grundstücks: 50.000 Quadratmeter            

Hauptzielgruppen: Kinder und Jugendliche, Schulklassen, Familien

Direktor: Prof. Dr. Hartwig Lüdtke

Beschäftige: 135 Personen (Vollzeitäquivalent 71,7 auf Stellen)

Lfd. Etat für 2018: 11,6 Mio. Euro (davon 3,7 Mio. von der Stadt Mannheim, 7,4 Mio. vom Land

Baden-Württemberg, zzgl. Projektmittel und eigene Einnahmen)

Stellenangebote von TECHNOSEUM – Landesmuseum für Technik und Arbeit in Mannheim